Die hvv-Geschäftsstelle : Aufgaben

Die Geschäftsstelle des Hessischen Volkshochschulverbands (hvv) ist die Supporteinrichtung für die Volkshochschulen in Hessen und für die hessische Weiterbildung. Sie erbringt ihre Dienstleistungen auf der Grundlage des Hessischen Weiterbildungsgesetzes.

Kooperationspartner sind u.a. der Deutsche Volkshochschul-Verband (dvv), das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE),  der Hessische Rundfunk, die telc GmbH, die Landesverbände im dvv,  die Hessencampus-Initiativen, Ministerien des Landes Hessen, Schulen, Berufsschulen und Hochschulen des Landes Hessen.

Der hvv vertritt die Interessen seiner MItglieder, der Träger der Volkshochschulen, im Rahmen regionaler sowie landes- und bundesweiter Bildungspolitik.

Der hvv bietet Leistungen zur Fortbildung Lehrender und hauptberuflicher vhs-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter, zum Qualitätsmanagement, zur Bildungsberatung, zum Netzwerkmanagement, zum Medienverbund Funkkolleg, zum Prüfungswesen, zur Dokumentation und zum europäischen Austausch. Es ist Transferstelle zwischen Wissenschaft und pädagogischer Praxis. Es begleitet die Implementierung neuer pädagogischer Entwicklungen in der Erwachsenenbildung (z.B. in der Gesundheitsbildung, beim Internet gestützten Lernen, zu Alphabetisierungskonzepten oder zur Einführung von Studium Generale-Lehrgängen)

Der hvv  unterstützt das Land Hessen beim Transfer von Modellprojekten, aktuell insbesondere die HESSENCAMPUS- und Weiterbildungsinitiativen. Es vermittelt Projekte des DVV, von Bundesministerien und von der EU.

Der hvv koordoniert den Marketingverbund der hessischen Volkshochschulen.

Der hvv ist Landesprüfungszentrale und Lizenznehmer für die Sprachenzertifikate des Goethe-Instituts, der telc language tests und der Celi Università Perugia.

Der hvv ist Herausgeber der Hessischen Blätter für Volksbildung – Zeitschrift für Erwachsenenbildung in Deutschland (4x jährlich); Wiss. Bertelsmann Verlag, Bielefeld.

Mit den Fortbildungsseminaren erreicht der hvv jährlich über 2.000 vhs-Dozentinnen und  -Dozenten sowie hauptberufliche vhs-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Nahezu 9.000 Prüfungsteilnahmen werden pro Jahr über die Landesprüfungszentrale organisiert. 

Im hvv sind auf 12 Planstellen 19 Kolleginnnen und Kollegen tätig. Die Geschäfststelle finanziert sich aus einem Zuschuss des Landes Hessen (ca. 40%) und aus Eigeneinahmen.

Der hvv hat wiederholt nach dem lernerorientierten Qualitätsverfahren LQW einen Qualitätsprozess durchlaufen und ist seit 2013 neuerlich testiert.

Direktorium
Dr. Christoph Köck
Dr. Christiane Ehses
 



    1. Aus der Rubrik Aktuelles:

    2. Die Weimarer Erklärung

      zusammenleben. zusammenhalten. Die Mitgliederversammlung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes verabschiedete am 8. Mai (...) weiter

       
    3. Livestream: „Renaissance der politischen Bildung“

      Gibt es eine Renaissance der politischen Bildung? Diese Frage diskutierten eine Redakteurin und ein Autor der Hessischen Blätter für Volksbildung sowie Praktiker*innen und Gäste aus den hessischen Volkshochschulen am 28. März. Ort war die Geschäftsstelle des (...) weiter

       
    4. Geschäftsbericht 2018

      Der Geschäftsbericht 2018 des Hessischen Volkshochschulverbandes steht ab sofort online zur Verfügung. Dieser informiert über Entwicklungen des Verbandes im Jahr 2018 (...) weiter

       
    5. Broschüre: Bildungsurlaub 2019

      Die Volkshochschulen in Hessen haben dieses Jahr wieder über 700 Kurse zum Bildungsurlaub im Programm. (...) weiter