Trägerstelle für Erstorientierungskurse an den hessischen Volkshochschulen


Die EOK-Trägerstelle ist ein Projekt des Hessischen Volkshochschulverbandes. Sie koordiniert und plant für die hessischen Volkshochschulen das BAMF-Kursformat „Erstorientierungskurse für Asylbewerber*innen mit unklarer Bleibeperspektive“.  




Als Ansprechpartner für die am EOK-Projekt beteiligten hessischen Volkshochschulen begleitet die EOK-Trägerstelle diese bei der Umsetzung der konzeptionellen und förderrechtlichen Rahmenbedingungen des Projektvorhabens. 

Darüber hinaus informiert die Trägerstelle die Volkshochschulen regelmäßig über Aktuelles von der Zentralstelle bzw. vom BAMF und führt gemäß den Förderrichtlinien des BAMF Projekt- und Unterrichtsevaluationen durch, um den Stand der Umsetzung des Projekts zu ermitteln. 

Ebenso bietet die Trägerstelle regelmäßig pädagogische Treffen an, um den fachlichen Austausch unter den hauptamtlich pädagogischen Mitarbeitern*innen an den Volkshochschulen zu fördern.  

Ein weiterer Aufgabenbereich der EOK-Trägerstelle beinhaltet die 

  • Durchführung der Projektprogrammplanung
  • Koordination von Projektplanung und Projektkontrolle 
  • Finanzplanung und Projektkostenrechnung 
  • sowie regelmäßige Hospitationen und Evaluation der Kurse. 

Das Projekt wird durch Fördermittel des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) unterstützt und durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Kooperation mit dem Hessischen Volkshochschulverband realisiert. 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie gerne unser Team:  

 

Ahmed Smires Bennani
Projektkoordinator BAMF-Projekt Erstorientierungskurse (vhs-Trägerverbund)
Alev Aktas
Projektcontrolling BAMF-Projekt Erstorientierungskurse (vhs-Trägerverbund)
Telefon:
+49 157 35702653
+49 69 56000855
eok@vhs-in-hessen.de





Aus der Rubrik Aktuelles: