Erasmus+ Projekt genehmigt

Der hvv wird mit Projektpartnern aus Schweden, Österreich und der Türkei ein 24-monatiges Projekt “Strategic partnership: Cultural Diversity: Practices of Parental Education” durchführen, in dem der lernende Austausch und Konzeptentwicklung im Fokus stehen.

Das von der EU geförderte Programm sieht die internationale Zusammenarbeit als Lernpartnerschaft im Rahmen der geförderten Programme. Sie sind Teil der Leitaktion 2 „Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren“ des EU-Programms Erasmus+.

In jedem der Partnerländer wird ein Projekttreffen mit unterschiedlichen lokalen Inhalten und Beispielen stattfinden. Ziel ist die entwicklung eines gemeinsamen Handbuches gelungener Praxis von kultureller Vielfalt im Kontext von Migration und Integration.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 



    1. Aus der Rubrik Aktuelles:

    2. Veranstaltungsreihe smart demogracy

      Die Veranstaltungsreihe Smart Democracy soll Volkshochschulen dabei unterstützen, unterschiedliche Themen aus dem Bereich (...) weiter

       
    3. Die Zukunft in der wir leben wollen?!

      Die von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) in Kooperation mit dem Projekt Bildung.Netz.Politik des Hessischen Volkshochschulverbands (...) weiter

       
    4. Broschüre: Bildungsurlaub 2020

      Die Volkshochschulen in Hessen haben im Jahr 2020 wieder mehr als 600 Kurse zum Bildungsurlaub im Programm. (...) weiter