Auftaktveranstaltung Funkkolleg Biologie und Ethik

Im vollbesetzten neuen Hörsaal des Senckenberg-Museums diskutierten der Generaldirektor der Senckenberg-Gesellschaft Prof. Volker  Mosbrugger und Prof. Petra Gehring von der TU Darmstadt unter Leitung von der  zuständigen Redakteurin Regina Oehler am 6. November  die Chancen, Risiken und Grenzen Naturwissenschaftlicher Forschung. Ist der Eingriff in das Genom des Menschen ethisch vertretbar? Ist alles was technisch machbar ist auch gesellschaftlich gewünscht? Wer definiert Grenzen des Vertretbaren? Viele spannende und kontroverse Fragen die auch dem hochinteressierten und altersgemischten Publikum aufgegriffen und noch lange nach Ende der offiziellen Podiumsdiskussion weiter vertieft wurden.





Aus der Rubrik Aktuelles: