PIAAC-Studie veröffentlicht

In der vergangenen Woche wurde die lang erwartete „PIAAC"-Studie veröffentlicht. PIAAC wird gemeinhin ‚PISA für die Erwachsenenbildung’ genannt, denn die OECD-Studie erhebt alltägliche und berufliche Kompetenzen der erwachsenen Bevölkerung. Im Vergleich mit anderen OECD-Ländern erlangt Deutschland nur eine ziemlich mittelmäßige Position.

Das unmittelbare Medienecho war außerordentlich groß, in nahezu allen großen Zeitungen wurde das Thema aufgegriffen. Die Welt am Sonntag nutze die Ergebnisse, um explizit und ausführlich auf die Situation der Volkshochschulen in Deutschland einzugehen, und zwar nicht im Ressort „Wissen“, sondern unter der Rubrik „Wirtschaft“: http://www.welt.de/print/wams/wirtschaft/article120864968/Nichts-dazugelernt.html

Eine Bewertung der Ergebnisse nimmt die Leiterin der Studie, Beatrice Rammstedt, in der ZEIT vor: http://www.zeit.de/2013/42/piaac-studie-oecd-erwachsene-bildung-beatrice-rammstedt

Die Studie selbst liegt in einer ausführlichen Version und in einer Zusammenfassung vor, die hier zum Download bereit stehen.

Die Ergebnisse der PIAAC-Studie unterstreichen anschaulich die Notwendigkeit, die gesamte Bandbreite von Weiterbildung Erwachsener stärker zu fördern – und zwar nicht nur im Bereich der nachholenden Bildung.

(Bildquelle: www.gesis.org/piaac)





Aus der Rubrik Aktuelles: